5 surprising things that happen when you stop drinking

5 überraschende Dinge, die Ihnen passieren, wenn Sie keinen Alkohol mehr trinken

Während der Verzicht auf Alkohol Anfang 2000 noch als uncool galt, scheint die gute Gewohnheit, eine Weile „trocken" zu bleiben, in den letzten zehn Jahren auf immer mehr Wohlwollen zu stoßen. Der „Dry January“ und andere medienwirksame Challenges wie auch der „Sober October“ setzen den Trend: Das Thema Alkoholverzicht ist gesellschaftsfähig geworden. Mehr noch, der Verzicht wird zu einem hohen Standard der Selbstfürsorge erhoben, auf dieselbe Stufe wie Meditation, CrossFit oder sogar Therapie. Sie wissen nicht, warum? Nun, als Verfechter eines alkoholfreien Lebensstils konnten wir von GIMBER den Januar nicht verstreichen lassen, ohne mit ihnen darüber zu sprechen, wie wir das Thema Alkoholverzicht sehen und welche Vorteile er tatsächlich für Sie hat.

  1. Man schmeißt eine Party im eigenen Körper

Alkoholkonsum ist eine soziale Geste, der viele von uns ohne weiter darüber nachzudenken nachgehen. Besonders auf Partys. Wenn ein Tablett voll mit köstlichen Getränken vorbeikommt, ist es schwer, nein zu sagen. Außerdem hilft es, sagt man. Aber stimmt das wirklich? Denn eines ist sicher: Dem Körper ist damit nicht geholfen. Dehydrierung, Toxinrausch, hoher Zuckerkonsum, abnehmende Libido und verminderte Leistungsfähigkeit, ungewollte Enthemmung und schlechte Ausdauer sind nur einige der deutlich sichtbaren Splitter der Bombe, die Sie auf Ihr System loslassen, wenn Sie sich einen zu viel gönnen. Wenn Sie hingegen keinen Alkohol trinken oder – noch besser – sich für ein alkoholfreies Getränk wie GIMBER entscheiden, ersparen Sie sich nicht nur eine anstrengende Nacht mit beängstigendem Herzrasen ... nein, Sie machen sogar sehr viel mehr: Sie bringen die Party in Ihren Körper!

  1. Sie werden nicht trocken, sondern erleben ein natürliches High!

Der 2013 im Vereinigten Königreich ins Leben gerufene „Dry January“ als Herausforderung, einen Monat lang auf Alkohol zu verzichten, ist alles andere als eine trockene Angelegenheit. Der Beweis: Man gibt seinem Körper nicht nur die Möglichkeit, mit einer angemessenen alkoholfreien Flüssigkeitszufuhr aufzutanken, sondern versorgt ihn auch noch dort mit Energie, wo er sie braucht. Die Entscheidung für GIMBER als Alternative zu Ihrem Lieblingswein oder -likör ist eine unerwartete Ausdauerquelle, auf die Sie nicht verzichten sollten. Wenn bei Ihnen also viel los ist, sollten Sie auf jeden Fall dafür sorgen, dass Ihr Glas immer mit GIMBER gefüllt ist.

  1. Sauber trinken – sauber sprechen

Sie können sich nicht mehr genau erinnern, was am 31. Dezember passiert ist? Natürlich könnten Sie auch Ihre Freunde anrufen, um sich zu vergewissern, dass Sie nichts Unangemessenes gesagt oder getan haben, ODER Sie könnten Ihre Ungewissheit noch ein letztes Mal ertragen und wiedergutmachen, indem Sie an der Dry January-Challenge teilnehmen! Die Fülle, aus der Sie schöpfen werden, wenn Sie genau das meinen, was Sie sagen, und wenn Sie immer genau das sagen, was Sie meinen, ist tausendmal mehr wert als ein Glas Ihres Lieblingsgifts, glauben Sie uns! Das sollte ein großer Anreiz sein, nicht nur im Oktober nüchtern oder im Januar trocken zu werden, sondern auch dafür, sich für einen (nachhaltigeren) alkoholfreien Lebensstil zu entscheiden.

  1. Kein unnötiges Drama mehr 

Wie oft haben Sie sich unter Alkoholeinfluss mit einem Partner, einem Freund, Familienmitgliedern oder Fremden gestritten? Machen Sie sich keine Vorwürfe, das kann jedem passieren, wirklich. Zumindest jedem, der sich hin und wieder etwas Alkohol gönnt. Diejenigen hingegen, die ohne Alkohol feiern, sind auf jeden Fall weniger anfällig für das aggressive Gezeter, das am Ende einer Nacht voller Alkohol Einzug hält ... Was wäre, wenn wir Ihnen sagen würden, dass der Rausch, den Sie in Cocktails suchen, auch mit einem Glas GIMBER möglich ist? Einschenken, um nicht mehr zu trinken!

  1. Kein Kater mehr

 Wir haben uns das Offensichtliche für den Schluss aufgehoben. Wir sind uns natürlich alle einig, dass das, was das Trinken (oder Saufen) von Alkohol zu einer echten Qual macht, der entsetzliche Kater ist, den wir am nächsten Tag ertragen müssen. Schlimme Kopfschmerzen, Brain Fog, Übelkeit (wenn man sich nicht erbricht), Energielosigkeit und eine geschwächte Libido, Dehydrierung, Herzrasen – und das sind nur ein paar der Begleiterscheinungen. Sie rauben Ihnen Energie und sorgen dafür, dass sie einen ganzen Tag mit einem tiefsitzenden Gefühl der körperlichen und geistigen Leere verschwenden. Sie schwören sich dann, nie wieder zu trinken, und verplempern noch ein paar weitere kostbare Tage damit, die schleppende Müdigkeit zu überwinden ... Entgegen der landläufigen Meinung ist man jedoch nicht dazu verdammt, dieses Szenario immer und immer wieder zu ertragen. Nein. Man kann sich auch selbst helfen, auf Alkohol zu verzichten, und zwar mit einem erstaunlich partytauglichen und geschmackvollen alkoholfreien Ersatz wie GIMBER.

 

Überzeugt? Alkohol aufzugeben und sich einem alkoholfreien Lebensstil hinzugeben, kann angsteinflößend sein – keine Frage. Genau aus diesem Grund wurde GIMBER geschaffen: damit sie einen soliden Plan B für ein klassisches Getränk an einem klassischen Ausgehabend haben. Ihnen im „Dry January“ und länger dabei zu helfen, auf die andere, saubere Seite zu gelangen, gehört definitiv zu unseren Aufgaben. Ganz gleich, ob Sie mit dem Trinken aufhören müssen oder wollen, Sie können sich darauf verlassen, dass unser alkoholfreies Ingwerkonzentrat Ihnen den richtigen Kick geben wird und dabei hilft, auf unglaublich einfache Weise wieder in Schwung zu kommen. Also, auf einen erfolgreichen Dry January und eine nachhaltige Nüchternheit!